TANZTRÄUME – Jugendliche tanzen Kontakthof von Pina Bausch

Ein Film von Anne Linsel und Rainer Hoffmann

13 Jungen und 13 Mädchen sind die Hauptfiguren des Dokumentarfilms. Sie kommen von verschiedenen Schulen, aus unterschiedlichen Schichten. Einige Jugendliche haben einen Migrationshintergrund, etliche hatten noch nie den Namen Pina Bausch gehört. Der Film beobachtet die Proben mit den Jugendlichen und begleitet sie bis zur Premiere im November 2008. Im Vordergrund steht das Hineinwachsen in einen künstlerischen Prozess, der sich wesentlich mit der eigenen Identität und dem Lebensgefühl von Jugendlichen in unserer Zeit auseinandersetzt. Eine weitere Ebene ist die Reflektion der Probenarbeit durch Pina Bausch und die, den Probenprozess leitenden, Tänzerinnen Jo Ann Endicott und Benedicte Billiet. Anhand der Herausforderungen, die das Stück selbst bietet, erleben wir, wie sich das Selbstverständnis der Jugendlichen im Laufe des Prozesses entwickelt und sich schließlich in der Aufführung abbildet.

Berlinale 2010
Melbourne International Filmfestival
Sonderauszeichnung der Jury beim 39. Dance-on-Camera-Festival in New York
DOKU.ARTS in Amsterdam
International Istanbul Film Festival
Bester Dokumentarfilm beim Cinedans-Filmfestival Amsterdam
Jerusalem Filmfestival
Dokumentar
89 Minuten
Regie
Anne Linsel
Drehbuch
Anne Linsel
Produktion
Gerd Haag
Kamera
Rainer Hoffmann, Thomas Kutschker
Schnitt
Mike Schlömer
Ton
Uwe Dresch, Thomas Keller, Tobias Linsel, Paul Oberle, Tim Dohnke
Herstellungsleitung
Cornelia Kellers
Redaktion
Sabine Rollberg (WDR)