Wir in den wilden 20ern

Ein Film von Mathias Haentjes in zwei Teilen:
- Aufbruch aus dem Chaos
- Goldene Jahre

Die „Wilden Zwanziger Jahre“: ein verrücktes, ein widersprüchliches, ein bestürzendes Jahrzehnt. Und es ist immer noch voller Faszination für die Menschen heute. Revolutionen in Mode und Design, die noch heute unseren Alltag prägen. Soziale Errungenschaften, die in dieser Zeit zwischen den Kriegen erstmals ausprobiert wurden. Das Auftauchen von Sport und Medien in der Mitte der Gesellschaft. WDR-Moderator Martin von Mauschwitz macht sich auf eine Zeitreise, auf der Suche nach den Zwanziger Jahren in NRW. Er taucht ein in die Zeit, recherchiert, probiert aus, staunt. Staunt über die tollen Gebäude und die Musik, staunt über die Technik und die Mode. Er berichtet von politischen Verwerfungen und gesellschaftlichen Kämpfen, aber auch vom Glamour und der Faszination dieser Jahre, die auch an Rhein und Ruhr (fast) alles verändert haben. Aufregende Kamerafahrten, kaum gesehendes Archivmaterial, wenig bekannte Drehorte: Spannend, informativ und unterhaltsam erleben wir mit Martin von Mauschwitz die Alltagsgeschichte einer aufregenden Zeit.

TV-Ausstrahlung "Aufbruch aus dem Chaos", WDR
TV-Ausstrahlung "Goldene Jahre", WDR
Dokumentar
90 Minuten
Regie
Mathias Haentjes
Drehbuch
Mathias Haentjes
Produktion
Gerd Haag
Kamera
Jörg Adams
Schnitt
Volker Gehrke
Ton
Armin Siegwarth
Herstellungsleitung
Cornelia Kellers
Redaktion
Beate Schlanstein