The Look – Charlotte Rampling

A self portrait through others.
Ein Film von Angelina Maccarone

Charlotte Rampling: Tabubrecherin, Stilikone, Weltstar und mutige Avantgardistin. Sie war das Chelsea Girl im Swinging London der 60er. Visconti holte sie für „Die Verdammten“ nach Italien. Ihre Rolle in Liliana Cavanis „Der Nachtportier“ löste eine weltweite Tabudebatte aus. Sie inspirierte Helmut Newton zu seiner ersten Aktfotografie.

Oft als „Objekt der Begierde“ inszeniert, ist sie in THE LOOK das Subjekt des Films. Der Blick gehört ihr.

In neun Kapiteln und Begegnungen mit Weggefährten und Vertrauten wie Peter Lindbergh, Paul Auster oder Juergen Teller lotet Charlotte Rampling Themen wie Alter, Schönheit, Tabu, Begehren, Tod und Liebe aus. Gedanken, Gespräche, Filme, Orte und Situationen verdichten sich zum vielschichtigen, spannenden, im besten Sinn selbstbewussten Porträt einer charismatischen Frau und Schauspielerin.

Premiere: Cannes 2011
Nominierung Deutscher Filmpreis 2012
Filmfest München - Internationales Programm
Flying Broom International Women's Filmfestival
Transilvania International Filmfestival
Hong Kong IFF
Taipei Golden Horse Film Festival
Sofia International Film Festival
Festival do Rio
Stockholm Internationales Filmfestival
Rencontres Internationales du Docu de Montreal
Cinéma Le Nouvel Odéon
Dokumentar
90 Minuten
Regie/Buch
Angelina Maccarone
Produktion
Gerd Haag, Michael Trabitzsch (Prounenfilm), Serge Lalou, Charlotte Uzu (Les Films d'ici)
Co-Produktion
ZDF
3sat
Kamera
Bernd Meiners, Judith Kaufmann
Schnitt
Bettina Böhler
Ton
Pascal Capitolin, Ulla Kösterke, Carsten Windt, Michael Thäle
Herstellungsleitung
Cornelia Kellers
Redaktion
Inge Classen (3SAT)
Förderung
DFFF, Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein, Filmstiftung NRW, Medienboard Berlin-Brandenburg